Mittwoch, 22. Juli 2020

Stadtverkehr ab 30. Juli wieder abends unterwegs

Die sechs Abendlinien des Friedrichshafener Stadtverkehrs nehmen ab Donnerstag, 30. Juli wieder ihren Betrieb auf. „Pünktlich zum Ferienstart sind unsere Busse wieder täglich bis Mitternacht unterwegs“, sagt Stadtverkehrs-Chef Norbert Schültke. Der Stadtverkehr reagiert damit auf die zu erwartende steigende Nachfrage und bietet nach den schrittweisen Anpassungen der Fahrpläne seit dem Lockdown nun weitestgehend wieder das vollumfängliche Fahrplanangebot an.

Bereits seit 15. Juni fahren die Busse tagsüber fast wieder nach regulärem Fahrplan. Folgende Einschränkungen bleiben aber aufgrund der schon vor dem Lockdown beobachteten sehr geringen Nachfrage bestehen: Die Linien 10 zum Fallenbrunnen und 18 zum Bodensee-Airport fahren deshalb weiterhin nicht. Als Alternative zur Linie 10 dienen die Linien 9 und 12, die planmäßig im Halbstundentakt auch zum Fallenbrunnen fahren. Die Haltestellen der Linie 18 zwischen Stadtbahnhof und Flughafen werden ab dem 30. Juli größtenteils vom Städteschnellbus 7394 bedient, der von Konstanz über den Stadtbahnhof Friedrichshafen zum Bodensee-Airport fährt.

„Die Corona-Krise hat den Stadtverkehr hart getroffen. Im April brachen die Fahrgastzahlen um etwa 80 % ein. Wir haben zwar schnell reagiert und den Fahrplan auf den notwendigen Berufs- und Schulverkehr reduziert, allerdings ist unser finanzieller Rahmen begrenzt und zwingt uns zur Reduzierung der Betriebskosten“, erklärt Schültke. Im Juni lag die durchschnittliche Auslastung der silbernen Busse lediglich bei 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. „Jetzt hoffen wir natürlich auf steigende Fahrgastzahlen, nachdem wir bald wieder mit nahezu vollständigem Fahrplanangebot unterwegs sind. Denn es gibt keinen plausiblen Grund, um nicht ebenso wie ins Restaurant zu gehen nun auch den Bus oder die Bahn zu nutzen – oder haben wir plötzlich kein Interesse mehr am Klimaschutz?“, fragt sich der Stadtverkehrs-Chef.

Für Fahrgäste gilt auch weiterhin: Sowohl im Bus als auch an den Haltestellen Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Fahrscheine können normal beim Fahrpersonal gekauft und die vordere Tür für den Einstieg genutzt werden. Für den kontaktlosen und schnellen Fahrscheinkauf wird die eCard vom Verkehrsverbund bodo oder die App „DB-Navigator“ empfohlen. Fahrpläne unter www.stadtverkehr-fn.de.